Ihre Nachricht an mich

PDF Drucken E-Mail

Erdstrahlen und Elektrosmog

"Schlafen Sie gut?" ist hier keine Höflichkeitsfloskel, sondern die ernst gemeinte Frage nach Ihrem Wohlbefinden!
Wir schlafen, um zu entspannen und Stress abzubauen. Während des gesunden Schlafes produziert die Zirbeldrüse im Gehirn das Enzym Melatonin, den wichtigsten Stoff zur natürlichen Stärkung unseres Immunsystems. Melatonin bildet gleichzeitig den natürlichen Schutz vor Krebs.
Ist unser Schlafplatz durch natürliche oder technische Felder gestört, versucht unser Körper zunächst mit diesen Störungen fertig zu werden . . . und kann damit nicht mehr seiner eigentliche Aufgabe nachkommen, der Stärkung unseres Immunsystems. Anfänglich klagen wir "nur" über allgemeines Unwohlsein. Auf Dauer können aber ernstzunehmende körperliche Beschwerden auftreten.

Wir unterscheiden in diesem Zusammenhang natürliche und technische Strahlung. Natürliche Strahlung ist die, die die Natur hervorbringt. Hier konzentrieren wir uns auf die Erdstrahlen und unterscheiden

  • Wasseradern
  • Gesteinsbruch
  • Verwerfungen
  • Globalgitternetze
  • Strahlungsreflexionen

Erdstrahlen werden allgemein auch als geologische Reizstreifen oder -zonen bezeichnet.

Im Gegensatz zur natürlichen Strahlung wird technische Strahlung von uns Menschen erzeugt. Bei einer Schlafplatzuntersuchung werden sowohl niederfrequente als auch hochfrequente Felder untersucht. Bei dieser Art der Strahlung sprechen wir von Elektrosmog.

Je nach Art der Störfelder können u.a. Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, depressive Verstimmungen, innere Unruhe oder gar Herz-Kreislauf-Beschwerden auftreten.
Schon Paracelsus wußte: "Ein krankes Bett ist das sicherste Mittel, seine Gesundheit zu ruinieren!"

Nur eine genaue Untersuchung des Schlafplatzes kann Gewissheit geben und eine gezielte Sanierung Abhilfe schaffen. Denn . . .

Gesundheit ist durch nichts zu ersetzen!

! ! ! Bitte beachten Sie:
Radiästhetische Untersuchungen und Untersuchungen auf Elektrosmog ersetzen auf gar keinen Fall  Untersuchung oder Behandlung durch Ihren Arzt oder Heilpraktiker.
Bei Standortuntersuchungen stelle ich KEINE medizinischen Diagnosen, verordne oder verabreiche ich KEINE Medikamente und ordne auch KEINE neuen Dosierungen bereits verschriebener Medikamente an.